Anmeldung für die zukünftigen fünften Klassen

Veröffentlicht in Informationen für Eltern der Klassen 4

K800 DSC 0530Liebe Eltern,

Sie planen Ihre Tochter /Ihren Sohn am Wilhelm-Busch-Gymnasium anzumelden?

Dann freuen wir uns auf Sie. Ab dem 18. Mai 2016 können Sie Ihr Kind für den neuen Jg. 5 anmelden. Die offiziellen Anmeldetermine sind der 30. und 31. Mai 2016. An allen Tagen beraten und unterstützen wir Sie bei der Anmeldung von 08.00 Uhr bis 16.00 Uhr.

Wir benötigen folgende Unterlagen von Ihnen:

  • eine      Geburts- bzw. Abstammungsurkunde
  • das      Halbjahreszeugnis der 4. Klasse

Die wichtigsten Anmeldeunterlagen finden Sie auch unter Service/Download hier auf der Homepage. Gerne können Sie diese schon vorab ausfüllen und zu den angegebenen Terminen mitbringen.

Die neuen Klassenlehrerteams sagen schon jetzt: „Herzlich Willkommen!“.

Nicht verpassen: Sonderkonzert WBG und SBO

Veröffentlicht in Bläserklassen

K800 sbo 2014Zu einem besonderen Bläserkonzert lädt die Fachschaft Musik für Donnerstag, 2. Juni, um 19.30 in die Aula des Wilhelm-Busch-Gymnasiums ein. Es erwarten Sie zum einen die Bläserensembles der Sekundarstufe I, zum anderen wird das Sinfonische Blasorchester Schaumburg (SBO) sein Können präsentieren. Das Ensemble aus ca. 30 Musikerinnen und Musikern wird seit 1997 von Stephan Winkelhake geleitet.

Erleben Sie an diesem Abend die große Bandbreite der sinfonischen Blasmusik von den ersten kleinen Stücken der ganz jungen Akteure bis hin zu den beeindruckenden Arrangements für fortgeschrittene Blasorchester.

Statt eines Eintrittsgeldes wird im Eingangsbereich um eine Spende gebeten, mit der Besucher die Musik am WBG und die ehrenamtliche Arbeit im SBO unterstützen.

Flüchtlingskrise: WBG-"Diplomaten" simulieren Debatte der Vereinten Nationen

Veröffentlicht in Politik

K800 MUN2016 bearbeitetModel United Nations Schleswig-Holstein ist mit 450 Teilnehmenden die größte deutschsprachige Simulation der Vereinten Nationen (englisch: Model United Nations, kurz: MUN) für Schülerinnen und Schüler. Sie fand vom 3.-7.März im Kieler Landtag statt. Für vier Tage tauschen die Teilnehmenden dabei ihre eigene Identität gegen die von Diplomatinnen und Diplomaten und debattieren aus der Sicht verschiedener Nationen über Themen der realen Weltkonferenzen. Dabei lernen sie, die Ansichten „ihres“ Staates konsequent zu vertreten – auch wenn diese ihrer persönlichen Meinung widersprechen.

Das Mathe-Känguru hüpft wieder

Veröffentlicht in Mathematik

K800 DSC 0542... und es brachte auch in diesem Jahr zahlreiche Preise für die besten Knobler der Jahrgänge Fünf bis Sieben mit. Jonas Harder (Jg. 5) gwann nicht nur einen ersten Preis, sondern schaffte auch noch den weitesten Känguru-Sprung der Schule, hatte also die meisten Aufgaben in Folge richtig. Einen zweiten Preis im Känguru-Wettbewerb der Mathematik errechnete sich Jasper Wilkening aus dem 7. Jahrgang. Darüber hinaus durfte Organisatorin Silke Höhn-Witte 10 dritte Preise verteilen.

Allen Gewinnern einen herzlichen Glückwunsch. Wir rechnen auch im nächsten Jahr mit euch! ;-)  

"Mein schönes Fräulein, darf ich wagen... ?"

Veröffentlicht in Deutsch

K800 Faust2 WBG2016"Mein schönes Fräulein, darf ich wagen, meinen Arm und Geleit Ihr anzutragen?“ – Nicht nur dieses Zitat dürfte in der vergangenen Woche dem ein oder anderen bekannt vorgekommen sein, als der Kurs Darstellendes Spiel des Jahrgangs 6 und 7 unter der Leitung von Frau Kölling eine Kinder- und Jugendversion von Goethes „Faust“ nach Paul Maar im Wilhelm-Busch-Gymnasium auf die Bühne brachte. Das Publikum begab sich dabei auf eine Reise durch Fausts Kindheit, in der er sich immer wieder mit Rufus, einem ihm nicht sehr wohlgesonnenen Schulkameraden, auseinandersetzen musste. Doch auch die Verbrennung seiner Großmutter als Hexe und das Bestehen der Prüfungen an der Uni waren Situationen, an denen das Publikum mitfiebern musste.

Mit überzeugendem Spiel, Witz und chorischen Elementen, aber natürlich auch Mephists Spott und Intrigen führte der Kurs des Darstellendes Spiels gelungen durch die Vorstellungen und unterhielt das Publikum in allen drei Aufführungen.